Der Sinn des Lebens

Und sonst? Was ist sonst mein Sinn des Lebens? Ich glaube ich will glücklich sein, wie jeder andere. Am glücklichsten bin ich, wenn es anderen gut geht! Wenn es Menschen gut geht, die mir wichtig sind. Also einfach mal freundlich sein zu Fremden, die alte Oma in der Bahn anlächeln und sie fragen, ob sie Hilfe braucht. Dem Nachbarn helfen, den neuen Schrank aufzubauen. Meinem Mitbewohner helfen eine Nachricht an seinen Secret Crush zu schreiben und der Mama einfach mal so Blumen mitbringen. Das Sprichwort „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück!“ kommt nicht von ungefähr.

Gedankenkarussel

Und wieder dreht sich alles. Nicht nur die Gedanken, sondern auch ich mich. Komme immer wieder am selben Punkt an, der bei dem ich völlig ahnungslos bin. Immer wieder alles auf Anfang. Fast wie im Film. Würde ihn gerne anhalten, kurz verschnaufen. Luft holen, um weiter zu machen.

Wenn niemand an dich glaubt, glaubst du dann noch an dich?

Aber die Frage ist doch, stehst du auch noch hinter deiner Idee, wenn die dir wichtigsten Menschen nicht daran glauben? Natürlich sollte man immer die andere Seite anhören, sich Gedanken machen und genau überlegen. Aber selbst wenn du anschließend noch eine kontroverse Meinung hast, bleibst du dabei?